Informationen zu den Zeugnissen, dem Schülersprechtag und zum Lernen auf Distanz

Liebe Schulgemeinde,

nun sind schon die ersten beiden Wochen des neuen Jahres um und wir nähern uns dem Ende des 1. Halbjahres. Ich hoffe es geht Ihnen und euch allen gut!

Mit dieser Information möchte ich euch und Sie über folgende Punkte informieren:

1. Zeugnisse zum Ende des 1. Halbjahres

2. SchülerSprechTag

3. Stundenplan des 2. Halbjahres

4. Rückmeldung zum Lernen auf Distanz

5. Ausblick/Informationen aus dem Schulministerium

Zeugnisse zum Ende des 1. Halbjahres

Eigentlich ist der kommende Freitag ja ein ganz besonderer Tag. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns jedoch dazu entschieden, dass wir auch bei der Zeugnisübergabe in diesem Halbjahr möglichst auf Kontakte verzichten. Selbst bei einer zeitlich gestaffelten Übergabe und unter Beachtung der Coronaschutzverordnung wären eine zusätzliche Belastung des Personennahverkehrs, aber auch Begegnungskontakte im Rahmen der Zeugnisausgabe, nicht zu vermeiden gewesen. Wir nehmen unsere Verantwortung gegenüber der Schulgemeinde auch in dieser Situation ernst und versuchen unseren Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie zu leisten. Dabei hoffen wir auf euer/auf Ihr Verständnis. Die Zeugnisse werden selbstverständlich mit Beginn von Präsenzunterricht an die Schülerinnen und Schüler ausgehändigt. Das bedeutet, dass am Donnerstag eine Leistungsübersicht (in Form eines Zeugnisses) mit allen Anlagen und Empfehlungen an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 verschickt werden. Diese Leistungsübersicht ersetzt kein Zeugnis sondern stellt lediglich eine Vorabinformation dar.

Die Schülerinnen und Schüler des 10ten Jahrgangs müssen die Zeugnisse am Freitag abholen, Hierzu wird es wieder eine gestaffelte Zeiteinteilung und eine Übergabe in Kleingruppen geben. Den konkreten Ablaufplan erhaltet ihr von euren Klassenlehrer/innen.

Diese Regelung gilt für alle weiterführenden Schulen in Kamen.

Ohne Zeugnisausgaben zählt der 29. Januar damit auch als regulärer Unterrichtstag. Wir verzichten jedoch auf den Unterricht auf Distanz, d. h. an diesem Tag finden keine Video-/Audiokonferenzen statt und ihr müsst nicht im regulären Stundenplan anwesend sein. Für diesen Tag bekommt ihr durch eure Lehrerinnen und Lehrer zusätzliche Aufgaben, die ihr dann eigenverantwortlich bearbeitet müsst. Die Betreuung in der Schule endet an diesem Tag um 13:00 Uhr.

SchülerSprechTag

Der SchülerSprechTag findet ausschließlich als Online-Sprechtag statt. Er wird um eine Woche verschoben und findet daher am 8. Februar statt. Die organisatorische Form bleibt grundsätzlich bestehen. Die Terminübersichten für die Schülerinnen und Schüler werden euch durch eure Klassenlehrer/innen ab dem 3. Februar als pdf-Liste zur Verfügung gestellt. Am SchülerSprechTag müsst ihr euch dann zu den jeweiligen Terminen bei Teams bereithalten und die Lehrer*innen werden euch dann per Videochat kontaktieren. Selbstverständlich freuen wir uns, wenn Eltern an den Beratungsgesprächen teilnehmen.

Stundenplan des 2. Halbjahres

Auch über den Halbjahreswechsel hinweg werden wir weiter auf Distanz unterrichten müssen. Der neue Stundenplan des 2. Halbjahres steht ab morgen in WebUntis zur Verfügung. Eure Klassenlehrer/innen werden euch eine pdf-Datei in euren Klassengruppen zum Ausdrucken zur Verfügung stellen.

Rückmeldung zum Lernen auf Distanz

Für uns alle ist diese Form des Unterrichtens eine besondere Herausforderung. Daher möchten wir gerne eine Rückmeldung einholen und stellen im Laufe der Woche einen Fragebogen online. Es wäre super, wenn möglichst viele Rückmeldungen eingehen. Auch für die Eltern haben wir einen Fragebogen vorbereitet, den wir ebenfalls über die Schulgemeinde oder unsere Webseite teilen möchten. Vielen Dank für eine rege Teilnahme.

Ausblick/Informationen aus dem Schulministerium

Leider liegen uns als Schulleitung bislang keine weiteren Informationen zur weiteren Organisation des Unterrichts vor. Nach letztem Stand erwarten wir, dass der Unterricht ab dem 15. Februar wieder nach dem im Dezember veröffentlichtem Stufenmodell starten könnte. Welche konkreten Auswirkungen dies auf den Ablauf an unserer Schule haben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen. Sobald das Schulministerium uns weitere Verordnungen übermittelt, werden wir euch und Sie schnellstmöglich informieren.

An dieser Stelle bleibt mir nur allen Gesundheit und Zuversicht zu wünschen. Hoffen wir, dass wir uns bald wieder vor Ort in der Schule sehen werden.

 

Viele Grüße

Peter Wehlack


Geänderte Öffnungszeiten des Sekretariats

Vom 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 ist das Sekretariat jeweils von Montag bis Mittwoch von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr besetzt.

Wenn Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch haben möchten, dann nutzen Sie bitte diesen Link und klicken auf "Allgemeines Anliegen".


Informationen zur Anmeldung für das kommende Schuljahr an der FNR

Liebe Eltern und Erziehungsberechtige, 

an dieser Stelle möchten wir Sie gerne über das Anmeldeverfahren für das kommende Schuljahr informieren:

Der Zeitraum liegt an der Realschule von Mittwoch, den 17. Februar bis Dienstag, den 23. Februar 2021.

Für ein persönliches Aufnahmegespräch können Sie entweder hier online oder aber während der Öffnungszeiten des Sekretariats telefonisch unter 02307/2899910 einen Termin mit uns vereinbaren. 

Aktuelle Öffnungszeiten des Sekretariats: Montag bis Mittwoch von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu ihrem Termin in die Realschule mit:

  • das ausgefüllte und unterschriebene Schülerdatenblatt der Stadt Kamen
  • der Anmeldeschein in vierfacher Ausfertigung
  • eine Kopie des Halbjahreszeugnisses der Klasse 4 (Vorder- und Rückseite) und sofern vorhanden Kopie des Übergangsprotokolls
  • eine Kopie der Geburtsurkunde Ihres Kindes
  • bei alleinigem Sorgerecht: das Sorgerechtsurteil
  • eine Kopie des Nachweises zum Masernimpfschutz
  • ggf. ein Nachweis über erfolgte LRS-Diagnostik

Schriftliche Anmeldung

Sollte Sie aufgrund der aktuellen Situation kein persönliches Gespräch wünschen, so lassen Sie uns bitte die obigen Unterlagen per Post zukommen. In diesem Fall benötigen wir noch weitere Unterlagen, die wir Ihnen hier als Download zur Verfügung stellen.

Bitte drucken Sie diese aus und schicke sie ausgefüllt und unterschrieben an:

Fridtjof Nansen Realschule Kamen
Gutenbergstraße 2
59174 Kamen

Die zu den oben ausgefüllten Einverständniserklärungen passenden Informationen finden Sie hier. Diese sind für Ihre Unterlagen gedacht. Bitte prüfen Sie aufgrund des Umweltschutzes, ob ein Ausdruck der Dokumente notwendig ist.

Informationen zum Lichtbild und Datenschutz
Informationen zu Office 365

 


Klasse 6b nimmt erfolgreich am Wettbewerb “Mathe im Advent” teil.

Über die Hälfte der Klasse 6b nahm in der Adventszeit freiwillig am Wettbewerb “Mathe im Advent” teil. Das Motto der beliebten digitalen Adventskalender lautete dieses Mal ganz aktuell: „Mathe for Future – Mit den Wichteln die Probleme von morgen lösen!“ Denn wer den Klimawandel bekämpfen, Verkehr umweltfreundlicher planen oder Künstliche Intelligenz verstehen möchte, braucht dazu Mathematik.

Täglich luden weihnachtlich verpackte Rätselaufgaben die Schüler*innen der Klasse 6b zum Knobeln, Diskutieren und Rechnen ein. Teilweise berichteten die Schüler*innen darüber, dass morgens beim Frühstück schon mit der ganzen Familie geknobelt wurde.

Beim Lösen der Aufgaben konnten die Schüler*innen u.a. den Flächenbedarf von Kühen und Menschen vergleichen, besonders effiziente Routen planen, mit Robotern Schnee schippen oder Geschenke zur Internationalen Raumstation transportieren.

190 000 Schüler*innen haben in diesem Jahr deutschlandweit an dem Wettbewerb teilgenommen. Das bedeutet einen Zuwachs von 40% im Vergleich zu 2019.

Besonders erfolgreich waren aus der Klasse 6b Maximilian Ullrich und Renée Loesaus. Beide haben alle Türchen des Adventskalender geöffnet und nahezu alle Aufgaben richtig beantwortet. Das ist schon eine erstaunliche Leistung.

Die Mathe-Adventskalender stehen unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek. In dem Teilnehmerrekord 2020 sieht sie eine positive Entwicklung für die MINTFächer: „Deutschland ist Innovationsland und auf die guten und kreativen Ideen der Menschen in unserem Land angewiesen. Junge Menschen, die sich für Mathematik und Naturwissenschaften begeistern können, sind deshalb der Garant dafür, dass wir unseren Lebensstandard auch in Zukunft halten können. Sie erfinden und entwickeln Dinge, von denen alle Menschen profitieren. Die große Resonanz freut mich deshalb sehr. Der Anstieg der Teilnehmerzahl um 40 Prozent lässt hoffen, dass das Interesse an der Mathematik und den Naturwissenschaften in den kommenden Jahren weiter anwächst. Die digitalen Mathe-Adventskalender sind ein attraktives Angebot, das Kinder und Jugendliche altersgerecht und mit viel Spaß an die MINTFächer und an das sinnvolle Arbeiten mit digitalen Medien heranführt."


Notbetreuung

Liebe Schulgemeinde,

mit der letzten Mail hat das Schulministerium die bereits benannten Regelungen bestätigt. Konkretisiert wurden damit auch die Regelungen für die Notbetreuung in den kommenden Wochen und das Formular für die Anmeldung zur Betreuung veröffentlicht.

Folgende Regelungen wurden festgelegt:

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. 

Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können (das Anmeldeformular ist als Anlage beigefügt). Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen - auch wenn sie sich in der Schule befinden - am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil.

Sollten Sie Bedarf an der Betreuung haben, bitte ich Sie das beigefügte Formular auszudrucken und bis spätestens Montag an die Schule zurückzusenden (gerne auch als Foto oder San direkt an die Mailadresse der Verwaltung der telefonisch unter der bekannten Rufnummer).

Formular zur Betreuungsanmeldung (Diese Version können Sie auch abspreichern, bearbeiten und dann per Email an uns versenden)

Viele Grüße

Peter Wehlack


Schulbetrieb vom 11. - 31. Januar 2021

Liebe Schulgemeinde,

ich hoffe ihr hattet/Sie hatten ein schönes Weihnachtsfest und einen entspannten Jahreswechsel. Hoffen wir, dass 2021 besser wird als das vergangene Jahr, wir alle gesund bleiben und unser Wunsch auf ein wenig Normalität in Erfüllung geht.

Das Ministerium hat für den Zeitraum vom 11. bis zum 31. Januar 2021 folgendes für den Schulbetrieb festgelegt:

1. Der Präsenzunterricht wird bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt

In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt. Diese Regelung gilt auch für alle Abschlussklassen. Die Einrichtung des Distanzunterrichts erfolgt auf der Grundlage der Distanzlernverordnung, die die Landesregierung bereits im Sommer als bislang einziges Bundesland auf den Weg gebracht hat. Durch die Aussetzung des Präsenzunterrichts wird eine Doppelbelastung von Lehrkräften vermieden. Sie können sich auf die Organisation des Distanzlernens konzentrieren.

2. Abschlussklassen

Diese Regelung gilt grundsätzlich auch für alle Abschlussklassen, also auch hier wird es keinen Präsenzunterricht geben.

3. Betreuungsangebot

Alle Schulen bieten ab Montag ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung vorliegt. Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regelhafter Unterricht statt. Die Betreuungsangebote dienen dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen.

Alle Eltern sind jedoch aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

4. Klassenarbeiten

Grundsätzlich werden bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten geschrieben.

Soweit die Informationen des MSB. Hier die ergänzenden Regelungen für unsere Schule:

 

1. Alle Klassenlehrer*innen sind aufgefordert bis spätestens Mittwoch der kommenden Woche Kontakt zu jedem Schüler/jeder Schülerin aufzunehmen. Uns ist es wichtig, dass wir alle Schüler*innen erreichen und in den kommenden Wochen auch im Lernen auf Distanz mitnehmen. Solltet ihr Schwierigkeiten haben, technisches Equipment fehlen oder es sonstwie Probleme geben, sprecht eure Klassenlehrer*innen an. Natürlich könnt ihr auch Frau Morning über den Chat oder die bekannten Rufnummern erreichen.

2. Wir werden analog des bestehenden Stundenplans unterrichten, dass bedeutet auch im Homeschooling müsst ihr euch auf euren Stundenplan einstellen und euren Tagesablauf daran orientieren, allerdings ...

3. ... verschieben wir unserer Stundenraster um genau eine Stunde nach hinten.Die 1. Stunde beginnt damit um 08:45 Uhr und alle Folgezeiten verschieben sich entsprechend. Ich denke dies ist in der aktuellen Situation eine angepasste Regelung, die sowohl Schüler*innen aber auch Lehrer*innen entgegen kommt.

4. Er gelten die bekannten Vereinbarungen für das Lernen auf Distanz. (Link zur Datei). Bitte denkt daran regelmäßig auch euren Terminkalender zu checken, damit ihr die angesetzten Videokonferenzen rechtzeitig einplanen könnt.

5. Die Leistungen in der Distanz werden beurteilt. Die rechtlichen Grundlagen findet ihr/finden Sie hier.

Soweit erstmal, bleibt/bleiben Sie gesund und zuversichtlich! Gemeinsam schaffen wir das!

 

Peter Wehlack


Digitaler "Infotag"

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Viertklässler,

leider konnten wir uns nicht persönlich vorstellen. Daher haben wir für dieses Jahr etwas anderes vorbereitet:

DIGITALER "INFOTAG" der FNR

 

 


Änderung der Hygienevorschriften

Liebe Schulgemeinde,

aufgrund der aktuellen Situation hat das Ministerium die Regeln für den angepassten Schulbetrieb geändert.
Den Link mit den Coronavorschriften und Hygieneregeln der Schule finden Sie hier.
Die wichtigsten Regeln im Überblick sind:

 



Kostenänderung für Essens-Abo-Marken

Ab dem 1.8.2020 ändern sich die Preise für das Mittagessen der Mensa im Abonennement.
Das Anmeldeformular mit den dann gültigen Preisen finden Sie hier.


Skifreizeit 2020 nach Brixen

Die vom 14. bis zum 22.02.2020 erfolgte Skifreizeit bot nicht nur die Gelegenheit, erste Erfahrungen auf Skiern zu machen.
Auch in dieser Woche kamen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 09 und 10 nicht umher, schulische Inhalte aufzuarbeiten oder zu üben.


FNR spendet 6000 € für die DKMS

Am 15. Juni liefen die Schülerinnen und Schüler der FNR traditionell wieder für einen guten Zweck. Bereits zum fünfzehnten Mal gingen die Schüler auf Sponsorenjagd und versuchten mit möglichst vielen gelaufenen Runden ihren Eltern, Verwandten und Freunden auch möglichst viel Geld aus den Taschen zu ziehen.
Dieses Mal geht das Geld an die DKMS gemeinnützige GmbH. Diese vermittelt Stammzellspenden an Patienten, die an Blutkrebs erkrankt sind und gibt ihnen dadurch eine neue Lebenschance. Während des Spendenlaufes konnten sich die Besucher des Benefizlaufes für die DKMS registrieren lassen.
Mit 6000 € wurde in diesem Jahr eine Rekordsumme gesammelt. Hervorzuheben ist dabei insbesondere die Klasse 05A, die alleine bereits 1500 € erlaufen hatte. Am Freitag, den 15. November konnte das Spendengeld nun übergeben werden. Gemeinsam mit der Klasse 05A übergab Schulleitung Peter Wehlack symbolisch den Scheck Herrn Maximilian Sobotka von der DKMS.
Weitere Informationen finden zur DKMS finden Sie hier.

Zugangsmöglichkeit zum Vertretungsplan der eigenen Klasse

Im Downloadbereich finden Sie die Dokumentation zum Umgang mit dem Vertretungsplan der eigenen Klasse im digitalen Klassenbuch(WebUntis).