Skip to main content

Schulbetrieb nach den Ferien

Vorgaben für den Unterricht vom 11. - 31. Januar 2021

Liebe Schulgemeinde,

ich hoffe ihr hattet/Sie hatten ein schönes Weihnachtsfest und einen entspannten Jahreswechsel. Hoffen wir, dass 2021 besser wird als das vergangene Jahr, wir alle gesund bleiben und unser Wunsch auf ein wenig Normalität in Erfüllung geht.

Das Ministerium hat für den Zeitraum vom 11. bis zum 31. Januar 2021 folgendes für den Schulbetrieb festgelegt:

1. Der Präsenzunterricht wird bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt

In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt. Diese Regelung gilt auch für alle Abschlussklassen. Die Einrichtung des Distanzunterrichts erfolgt auf der Grundlage der Distanzlernverordnung, die die Landesregierung bereits im Sommer als bislang einziges Bundesland auf den Weg gebracht hat. Durch die Aussetzung des Präsenzunterrichts wird eine Doppelbelastung von Lehrkräften vermieden. Sie können sich auf die Organisation des Distanzlernens konzentrieren.

2. Abschlussklassen

Diese Regelung gilt grundsätzlich auch für alle Abschlussklassen, also auch hier wird es keinen Präsenzunterricht geben.

3. Betreuungsangebot

Alle Schulen bieten ab Montag ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung vorliegt. Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regelhafter Unterricht statt. Die Betreuungsangebote dienen dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen.

Alle Eltern sind jedoch aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

4. Klassenarbeiten

Grundsätzlich werden bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten geschrieben.

Soweit die Informationen des MSB. Hier die ergänzenden Regelungen für unsere Schule:

 

1. Alle Klassenlehrer*innen sind aufgefordert bis spätestens Mittwoch der kommenden Woche Kontakt zu jedem Schüler/jeder Schülerin aufzunehmen. Uns ist es wichtig, dass wir alle Schüler*innen erreichen und in den kommenden Wochen auch im Lernen auf Distanz mitnehmen. Solltet ihr Schwierigkeiten haben, technisches Equipment fehlen oder es sonstwie Probleme geben, sprecht eure Klassenlehrer*innen an. Natürlich könnt ihr auch Frau Morning über den Chat oder die bekannten Rufnummern erreichen.

2. Wir werden analog des bestehenden Stundenplans unterrichten, dass bedeutet auch im Homeschooling müsst ihr euch auf euren Stundenplan einstellen und euren Tagesablauf daran orientieren, allerdings ...

3. ... verschieben wir unserer Stundenraster um genau eine Stunde nach hinten.Die 1. Stunde beginnt damit um 08:45 Uhr und alle Folgezeiten verschieben sich entsprechend. Ich denke dies ist in der aktuellen Situation eine angepasste Regelung, die sowohl Schüler*innen aber auch Lehrer*innen entgegen kommt.

4. Er gelten die bekannten Vereinbarungen für das Lernen auf Distanz. (Link zur Datei). Bitte denkt daran regelmäßig auch euren Terminkalender zu checken, damit ihr die angesetzten Videokonferenzen rechtzeitig einplanen könnt.

5. Die Leistungen in der Distanz werden beurteilt. Die rechtlichen Grundlagen findet ihr/finden Sie hier.

Soweit erstmal, bleibt/bleiben Sie gesund und zuversichtlich! Gemeinsam schaffen wir das!

 

Peter Wehlack