FNR präsentiert ihre pädagogische Arbeit am Infotag

Mit einem vielfältigen Angebot stellte die FNR am Samstag, den 23. November ihre pädagogische Arbeit den Viertklässlern der Grundschulen im Kreis Kamen/Unna und deren Eltern vor.
Während die Eltern durch den Schulleiter Herrn Wehlack über das Schulprogramm und die pädagogischen Schwerpunkte informiert wurden, konnten die Kinder direkt den Schulalltag in der Praxis erleben. Betreut durch Schülerinnen und Schüler der FNR aus dem Jahrgang 9 und  10 konnten sie nach einer kurzen Führung durch das Schulgebäude an zwei Schnupperstunden teilnehmen.
Zu dem Schnupperunterricht zählten sowohl die für die Viertklässler neuen Fächer wie Chemie, Physik und Französisch als auch bekannten Lernbereiche wie Mathematik und Englisch. Auch in die weiteren Schwerpunkte des Schulprogramms konnten die Schülerinnen und Schüler hineinschnuppern, wie etwa das Arbeiten an den PC`s oder das kreative Gestalten mit Ton oder Farbe.
Schüler und Eltern trafen sich bei Kaffee und Kuchen zum Ausklang des Infotages wieder und konnten die Gelegenheit nutzen, mit den Kolleginnen und Kollegen der FNR ins Gespräch zu kommen.

Das Team der FNR bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern.

Einige Eindrücke vom Infotag sehen sie hier.


FNR spendet 6000 € für die DKMS

Am 15. Juni liefen die Schülerinnen und Schüler der FNR traditionell wieder für einen guten Zweck. Bereits zum fünfzehnten Mal gingen die Schüler auf Sponsorenjagd und versuchten mit möglichst vielen gelaufenen Runden ihren Eltern, Verwandten und Freunden auch möglichst viel Geld aus den Taschen zu ziehen.
Dieses Mal geht das Geld an die DKMS gemeinnützige GmbH. Diese vermittelt Stammzellspenden an Patienten, die an Blutkrebs erkrankt sind und gibt ihnen dadurch eine neue Lebenschance. Während des Spendenlaufes konnten sich die Besucher des Benefizlaufes für die DKMS registrieren lassen.
Mit 6000 € wurde in diesem Jahr eine Rekordsumme gesammelt. Hervorzuheben ist dabei insbesondere die Klasse 05A, die alleine bereits 1500 € erlaufen hatte. Am Freitag, den 15. November konnte das Spendengeld nun übergeben werden. Gemeinsam mit der Klasse 05A übergab Schulleitung Peter Wehlack symbolisch den Scheck Herrn Maximilian Sobotka von der DKMS.


Weitere Informationen finden zur DKMS finden Sie hier.


Informationen zu den Lernmitteln und dem Eigenanteil im kommenden Schuljahr 2019/2020 finden Sie hier.



Frankreichkursfahrt nach Metz im Schuljahr 2018/2019

Anfang Mai 2019 fand die Fahrt der Wahlschwerpunkt-Kurse Französisch des 8. und 9. Jahrgangs nach Metz in Frankreich statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit an einer Stadtrallye teilzunehmen und ihre erworbenen Sprachkenntnisse erfolgreich anzuwenden.
In dieser Zeit fand in Metz der europäische G7-Gipfel für Umwelt statt. Dort konnten die Schülerinnen und Schüler an einem Quiz teilnehmen und den einen oder anderen Preis gewinnen.
Das Highlight des letzten Abends war eine Videoanimation in den Straßen der Altstadt: bei Einbruch der Dunkelheit projizierte ein Künstler seine Werke über die Themen Umwelt und bedrohte Tierarten auf Häuserwände.

Begleitet wurde die Fahrt durch die Kolleginnen Frau Morel-Groove und Frau Pietsch.

Eindrücke von der Kursfahrt nach Metz


Runden für einen guten Zweck

Auch in diesem Jahr liefen die Schülerinnen und Schüler der FNR wieder für einen guten Zweck. Unterstützt durch ihre Eltern und weiteren Laufpaten versuchten alle Teilnehmer des Benefizlaufes, möglichst viele Runden zu absolvieren. Das Spendengeld wird in diesem Jahr der DKMS zu Gute kommen.
Die DKMS gemeinnützige GmbH vermittelt Stammzellspenden an Patienten, die an Blutkrebs erkrankt sind und gibt ihnen dadurch eine neue Lebenschance. Während des Benefizlaufes konnten sich alle Interessierten direkt für die Stammzellendatei typisieren und registrieren lassen. Weitere Informationen finden sie hier.

Das Team der FNR bedankt sich an dieser Stelle bei allen Helfern und Spendern für ihre Unterstützung.

Eindrücke vom Benefizlauf 2019


Ohne Jugend ist kein Staat zu machen! Schülerinnen und Schüler der FNR beteiligen sich am kommunalen Planspiel

Oft wird beklagt, dass Jugendliche politikverdrossen und uninteressiert am politischen Geschehen seien. Um diesem Vorurteil entgegenzutreten, beschäftigten sich auch in  diesem Schuljahr rund 40 Schülerinnen und Schüler der Fridtjof Nansen Realschule, der Städtischen Hauptschule, des Städtischen Gymnasiums und der Gesamtschule Kamen an drei Tagen intensiv mit Kommunalpolitik der Stadt.
Im Rahmen des von der Friedrich-Ebert-Stiftung entwickelten und durchgeführten Planspiels Kommunalpolitik erhielten die Jugendlichen die Möglichkeit, die politischen Entscheidungsprozesse eines Stadtrates intensiv kennen zu lernen. Das Planspiel bestand aus zwei Projekttagen sowie einer von den Jugendlichen durchgeführten „Jugendratssitzung“.
Die Schülerinnen und Schüler schlüpften am Montag, den 25. März 2019 von 14.00 bis ca. 17.00 Uhr in die Rolle der Stadträte und verhandelten in dieser simulierten Stadtratssitzung im Sitzungssaal im Rathaus Kamen ihre eigenen kommunalpolitischen Anliegen.


Zugangsmöglichkeit zum Vertretungsplan der eigenen Klasse

Im Downloadbereich finden Sie die Dokumentation zum Umgang mit dem Vertretungsplan der eigenen Klasse im digitalen Klassenbuch(WebUntis).


Lego-Workshop an FNR

Gemeinsam mir dem Jugendverband Computer und Medien konnten interessierte Schülerinnen und Schüler an zwei Nachmittagen mit den sogenannten Lego-Mindstorms-Sets eigene Roboter erschaffen und steuern.
Mit den Lego-Mindstorms-Elementen werden Steine, Motoren und Sensoren so miteinander kombiniert, dass die Roboter verschiedene Bewegungen bzw. Aktionen ausführen können.
Auf spielerische Art und Weise können Schülerinnen und Schüler so einen Einblick in die objektorientierte Programmierung gewinnen.


Lernbegleitung und -beratung an der FNR

Lernbegleitung und Beratung ist eins der zentralen Themen im täglichen Schulalltag. Als Lehrerinnen und Lehrer möchten wir mit Schülerinnen und Schülern und deren Eltern noch intensiver ins Gespräch kommen. Vor diesem Hintergrund hat sich das Team der FRN seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 mit zwei zentralen Aspekten auseinandergesetzt:

  • Wir möchten die Schülerinnen und Schüler in ihrer Eigenverantwortlichkeit stärken und ihnen den konkreten Nutzen von Lern- und Förderempfehlungen und unserer Förderpläne erläutern, um diese für eine Verbesserung der eigenen Leistungen einzusetzen.
    Hierzu wurde erstmalig im Anschluss an die Zeugnisvergabe ein Schülersprechtag eingerichtet.
  • Wir möchten zudem Eltern einen besseren Einblick in die Unterrichtszusammenhänge und damit einen direkteren Zugang zu konkreten Übungsmöglichkeiten und zur intensiveren Vorbereitung auf die Klassenarbeiten bieten, sie aber auch gleichzeitig in die Pflicht nehmen ihre Kinder in der schulischen Arbeit zu unterstützen.
    Um dies zu realisieren erhalten die Schülerinnen und Schüler ab diesem Schuljahr verpflichtend in allen Hauptfächern sogenannte Kompetenzchecks bzw. Einschätzungsbögen.

Weitere Informationen finden Sie in dem Informationsbrief der Schulleitung.